underdog: Ein Projekt von

Underdog - Die Tiersprechstunde

Was ist die Tiersprechstunde?

Neben dem sozialarbeiterischen Angebot durch Streetwork und die Arbeit im Streetworkworkbüro von fiftyfifty findet im zweiwöchentlichen Rhythmus die Tiersprechstunde statt. Dort wird die Grundversorgung der Tiere von Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben, gewährleistet.

 

Wo findet die Tiersprechstunde statt?

Wir fahren mit dem Underdog-Bus zurzeit sowohl nach Holthausen als auch in die Altstadt.

 

Für wen sind die Tiersprechstunden gedacht?

Als Baustein der Wohnungslosenhilfe richtet sich das Projekt "underdog" ausschließlich an Menschen und deren Tiere, die ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben. Ziel der Arbeit ist es, die Menschen über die Tiere zu erreichen, um Hilfestellung bei den verschiedenen Problemen, die Wohnungslosigkeit mit sich bringen, zu geben.

Insbesondere durch die Streetwork, aber auch durch die Sozialberatung bei fiftyfifty, ist es der Sozialarbeiterin möglich, Kontakt zur Klientel herzustellen und weitere Hilfeangebote aufzuzeigen.